DeutschEnglish

Profil

Das Weiterbildungsprogramm „Strategische Kompetenz für Frauen in Aufsichtsräten“ ist eine modular aufgebaute berufsbegleitende Qualifizierungsreihe. Seit der Entwicklung in 2014 durch das Harriet Taylor Mill Institut haben bereits ca. 120 Frauen das Programm erfolgreich durchlaufen. Seit dem fünften Durchgang in 2018 wurde das Zertifikatsprogramm grundlegend weiterentwickelt, um die Teilnehmerinnen für ein Mandat in einem Gremium noch besser vorzubereiten.

Spezifisches Aufsichtsratswissen kombiniert mit Coaching

Über den Erwerb des fachliche Know-hows hinaus, erarbeiten und schärfen die Teilnehmerinnen ihr persönliches Kompetenzprofil. Damit geht eine wichtige Orientierung einher, mit welchen Zielen sie ihre Kompetenzen in welcher Art von Kontrollgremium (Aufsichtsrat, Beirat, Stiftungsrat, etc.) einbringen können. Zudem erweitern die Teilnehmerinnen über Trainings, Fachvorträge und individuelle Reflexionsfragen ihre strategisch-politische Handlungskompetenz. So sollen die eigenen Spielräume ausgelotet und das Repertoire an taktisch angemessenen Strategien zur Einflussnahme erweitert werden.

Im Sinne des Deutschen Corporate Governance Kodexes

Mit einem Programm, welches speziell Frauen adressiert, soll keinesfalls signalisiert werden, dass nur Frauen eine entsprechende Qualifizierung benötigen. Die Regierungskommission für gute Unternehmensführung (Deutscher Corporate Governance Kodex) hat 2010 – auch vor dem Hintergrund vieler Bilanz- und Korruptionsskandale – eine Empfehlung zur Weiterbildung für alle ausgesprochen: es sei „grundsätzlich erforderlich, die Qualifikation von Aufsichtsräten allgemein zu erhöhen“. Neben der richtigen Qualifikation der Mandatsträger ist die Beschränkung der Mandate und eine möglichst vielfältige Zusammensetzung der Aufsichtsräte Voraussetzung für möglichst effektive Arbeit.

Exklusives Programm für Frauen

Trotz freiwilliger Selbstverpflichtungen, zahlreicher Maßnahmen zur Frauenförderung und der Einführung der Frauenquote in 2015 sind Frauen aufgrund anhaltender gläsernen Decken nach wie vor in Kontrollgremien deutlich unterrepräsentiert. Mit unserem Weiterbildungsprogramm möchten wir Frauen unterstützen, sich dennoch auf den Weg zu machen, in Kontrollgremien eine aktive Rolle einzunehmen.

Wir arbeiten im Netzwerk mit:

Top